Home > Berichte > 2017/2018 > Jugend debattiert

Jugend debattiert



Jugend debattiert ist ein Projekt, das Jugendlichen Freude an sachorientierten Streitgesprächen vermittelt. Lebensnah verknüpft es Sprachförderung und Wissensvermittlung, persönliche mit politischer Bildung. Dank klarer Regeln erleben Schülerinnen und Schüler, wie spannend es sein kann, debattieren zu lernen. Egal, ob es um die nächste Klassenfahrt oder die Senkung des Wahlalters geht: Bei Jugend debattiert gewinnt nicht der Lauteste, sondern derjenige, der andere durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen und Gesprächsfähigkeit überzeugt.
Jugend debattiert bereichert den Unterricht und das schulische Leben. Und es trainiert die Fähigkeit, bei unterschiedlicher Meinung respektvoll miteinander umzugehen. Darüber hinaus vermittelt das Programm Kindern und Jugendlichen wichtige Schlüsselqualifikationen, die sie für ihren Schulabschluss, beim Übergang ins Berufsleben oder Studium brauchen – zum Beispiel sicheres Auftreten, Argumentationsfähigkeit, Teamfähigkeit.
Das seit über zehn Jahren bewährte Konzept besteht aus einer Fortbildung für Lehrkräfte aller weiterführenden Schulen, einem kompetenzorientierten Übungsprogramm für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 und schulübergreifenden Debattierwettbewerben ab Klasse 8, an denen das Homburgische Gymnasium bereits seit 2016 jährlich teilnimmt.

www.jugend-debattiert.de/