Home > Berichte > 2017/2018 > Matheolympiade

Matheolympiade

Beste Mathematik-Schüler des Kreises geehrt
 
 
Am Freitag, 02.02.2018, hatten die Regionalkoordinatoren der Mathematik Olympiade im Oberbergischen Kreis Nadine Friederichs (Hollenberg Gymnasium) und Tobias Hammer (Homburgisches Gymnasium Nümbrecht) in die Aula des Homburgischen Gymnasiums Nümbrecht eingeladen.
Gut 50 Schülerinnen und Schüler kamen mit ihren Familien und Freunden, um sich für ihre hervorragenden Leistungen feiern zu lassen.
Als Gastgeberin begrüßte Nicola Weber, didaktische Leiterin des HGN Nümbrecht, die Gäste  feierlich. Für ein sportliches, schwungvolles Rahmenprogramm sorgte die Turn- und Akrobatik-AG des HGN unter Leitung von Viktoria Migendt.
Lina Fries (Klasse 5, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl) auf dem Saxophon und Aaron Schramm (Klasse 6, Erzbischöfliches St. Angela Gymnasium Wipperfürth) auf der Trompete zeigten, dass sie neben Mathe auch musikalisch zu Höchstleistungen fähig sind.
Nach einigen verblüffenden mathematischen Experimenten unter Einbeziehung des Publikums folgte dann die Siegerehrung.
Die Volksbank Oberberg stiftete tolle Preise für die besten Olympioniken. Henning Jung und Janine Steinbrügge konnten stellvertretend bei der Siegerehrung diese Preise verleihen.
Die vier Schüler mit den besten Ergebnissen nehmen nun am 24.02.2018 an der Landesrunde in Haltern am See teil, bei der sie sich für das Bundesfinale qualifizieren können.
Diese vier sind:
Linus Rüffer, Klasse 5, Homburgisches Gymnasium Nümbrecht
Ailin Aras, Klasse 5, Städtisches Lindengymnasium Gummersbach
Ava Drogi, Klasse 8, Theodor-Heuss-Gymnasium Radevormwald
Christoph Petzsch, JgSt. Q1, Hollenberg Gymnasium Waldbröl.