Home > Berichte > 2017/2018 > Oskar- Der Schulhund des HGN

Oskar- Der Schulhund des HGN



Darf man vorstellen? Das ist Klein- Oskar, gerade mal 6 Wochen alt, aber schon gerne auf Entdeckungstour!
Ab dem Schuljahr 2018/ 2019 wird Oskar als Schulhund am HGN ausgebildet und eingesetzt. Ein Schulhund am Gymnasium, macht das Sinn? Ja! Hier seien nur einige Punkte genannt, die die reine Anwesenheit eines Hundes bewirken kann:
 
·        Stärkung des Klassenklimas/ der Klassengemeinschaft
·        Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen
·        Rücksichtnahme, Ruhe und Konzentration im Klassenzimmer und Stressreduktion
·        Aufgabenübernahme und – einhaltung
·        Durchführung und Einhaltung eines Hygieneplans/ Putzplans
·        Förderung des Selbstbewusstseins der Lernenden
·        Hemmungen, Aggressionen und Frustrationen können durch den sensiblen Umgang mit dem Tier abgebaut werden
·        Grenzen akzeptieren und einhalten
·        Empathiefähigkeit
 
Nun muss Oskar aber erst einmal groß und stark werden, in sein neues Zuhause einziehen und erste Eindrücke sammeln.
Ich freue mich auf all das, was die Kinder und Jugendlichen und ich mit Oskar erleben werden!
 
Christa Wirths