Home > Berichte > 2017/2018 > Individuelle deutsch-französische Austausche am Gymnasium

Individuelle deutsch-französische Austausche am Gymnasium

Dieses Schuljahr haben mehrere Schüler aus den Stufen  EF, 8. und 9., individuelle Austausche mit Frankreich gemacht. Einige Französische Schüler sind nur eine Woche geblieben aber andere sind bis drei Wochen hier gewesen. Momentan sind zwei Jungen aus Gouvieux bei Anita ( EF ) und Lea (9.Klasse). Nicolas und Loris haben mir ihre Erfahrungen mitgeteilt. Sie sind mit Hilfe von Frau Doris Jatzke in Nümbrecht am 19.06. angekommen und fahren Samstag den 30.06. wieder zurück.
Die zwei Jungen sind schon oft in Deutschland gewesen und möchten noch einmal kommen. Beide (14 und 16 Jahre alt) haben schon Sommerferien in Frankreich und wollten zuerst ein Praktikum in Nümbrecht machen, sind aber noch zu jung dafür. Deswegen sind sie mit ihren Gastschülerinnen in die Schule gekommen.
Nicolas erzählte, dass er viel mit Anita und ihrer Familie unternommen hat und so mit sein Deutsch verbessern konnte. Für ihn ist eine solche Erfahrung sehr positiv für die Sprache und um andere Leute kennen zu lernen. Er kennt die Familie von Anita schon lange und wird sicherlich wiederkommen. Er findet das deutsche Schulsystem sehr unterschiedlich. Für ihn sind die unterschiedlichen Essenszeiten der größte Unterschied. Die Deutschen essen, wenn sie Hunger haben.
Loris mag die deutsche Sprache und liebt auch Deutschland. Er war auch mehrmals in Nümbrecht. Bei Lea hat er viel Fußball gespielt und mit anderen Leuten auf Deutsch geredet. Er mag das deutsche Essen und findet die Leute sehr freundlich. Diese positive Erfahrung bringt ihm eine weitere Entwicklung in der deutschen Sprache und hat auch andere Leute kennen gelernt. Die Schule ist schon anders als in Frankreich. Er findet sehr gut, dass jede Klasse einen eigenen Raum hat. Er empfiehlt anderen Schülern solche Erfahrung auch zu machen.
Lea und Anita haben auch schon oft Austauschüler/in zu Hause empfangen. Beide waren auch schon im Ausland (Canada und Frankreich für Anita, Frankreich für Lea). Eine solche Erfahrung ist für die Sprache sehr wichtig. Beide lernen Französisch in der Schule seit der 6.Klasse. Lea war total begeistert, dass Loris sie für ihre mündliche französische Prüfung helfen konnte. Neue Freunde kennen lernen ist schon ein Motto für die vier Jugendlichen.
Vive l´amitié franco-allemande !                                                     





Madame Müller-Perrichon