Home > Berichte > 2021/2022 > Einschulungsfeier unserer neuen Fünfer

Einschulungsfeier unserer neuen Fünfer

„Wann bin ich denn nun dran – zweite Hälfte, erster Teil?“, fragt Herr M. Schröder, als er zur Generalprobe in die Aula kommt. „Und unsere Klassen werden wann noch mal aufgerufen – erste Hälfte zweiter Teil?“, erkundigen sich die Pat:innen der Klasse 5a und 5c. 

 

Es geht doch etwas chaotisch zu am Vormittag des 18.08.2021. Während sich die Flure zunehmend mit Stimmengewirr der aus den Ferien zurückgekehrten Schüler:innen füllen und die gesamte Schule von einer besonderen Aufregung beseelt ist, wie nur an diesem einen Tag im Jahr, nämlich dem ersten Schultag nach den Sommerferien, schwelgen die vielen Helfer:innen in der Aula – bestehend aus Schüler:innen, Lehrer:innen, den nahezu vollständigen Sport- und Religionsfachschaften, Getränke- und Blumenlieferanten – nicht in Erinnerung an die Urlaubserlebnisse. Zwischen Ballons, Schleifenband und Kabelsalat geht es tatkräftig daran, die Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler:innen vorzubereiten. Aber das ist nur die halbe Wahrheit! Denn in Zeiten, in denen wir weiterhin Abstandsregeln beherzigen, feiern wir ZWEI Einschulungsfeiern. Deshalb ist es auch gar nicht so einfach, dies in EINEM Bericht zusammenzufassen.  

 

Doch ob man nun im ersten oder zweiten Teil anwesend ist, macht keinen Unterschied, denn für alle insgesamt 111 neuen Fünftklässler:innen heißt es an diesem Tag „Ankommen! Und das wird auch in den nächsten Tagen das Thema sein!“, meint Schulpfarrer Herr M. Platten im Rahmen des Gottesdiensts jeweils zu Beginn beider Feiern. 

Unser Schulmaskottchen Willi macht anschließend sicherheitshalber bei den vier Klassen den Stimmungstest, den diese allesamt auch prompt bestehen.  

Schulleiter Herr T. Wilmsmann und Fördervereinsvorsitzender Herr H. Haas weisen gleichermaßen darauf hin, dass die gesamte Schulgemeinschaft alle neuen Kinder herzlich willkommen heißt und mit vielfältigen Möglichkeiten, wie der Elternpflegschaft, den Klassenpat:innen aus dem 9. Jahrgang und den Klassenlehrerteams, dieses Ankommen und Einleben gewissenhaft begleiten werden.

Herr T. Hammer findet abschließend musikalisch die richtigen Worte: „Eigentlich macht Schule Spaß – mit Leuten so wie euch!“ 

 

Wir wünschen allen neuen Schüler:innen und ihren Eltern einen gelungenen Beginn in eine unvergessliche Schulzeit am Homburgischen Gymnasium mit so vielen schönen Momenten, wie der Regenbogen Farben hat. Wenn aber doch einmal nicht nur die Sonne scheinen sollte, gilt Frau M. Astons Ratschlag: „Wenn es regnet, such nach dem Regenbogen. Wenn es dunkel ist, such nach den Sternen!“

Nadine Otto





Die neue 5a

 

Die neue 5b


Die neue 5c


Die neue 5d