Home > Berichte > 2018/2019 > Szenenwechsel - Endlich 18

Szenenwechsel - Endlich 18

Kurz vor Beginn der Sommerferien fand auf der Bühne des Homburgischen Gymnasiums Nümbrecht der traditionelle „Szenenwechsel“ statt.

Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen unserer Schule präsentierten an zwei Abenden Darbietungen aus dem Bereich der Musik, des Theaters und des Tanzes.

Nach vorausgegangenem Casting übten die jungen Talente vor allem in der Projektwoche ihre Aufführungen mit Unterstützung der hauptverantwortlichen Lehrer Christa Wirths, Philine Thorwesten, Meike Reiffers und David Kaiser. Daraus entstand eine zweistündige Aufführung, die den Zuschauer in der Aula unserer Schule an zwei Abenden ein buntes und abwechslungsreiches Programm bot.

 

Das Repertoire der jungen Künstler umfasste Musikstücke, wie „Lost boy“ (Ariana Danila, Diana Rann), „All of me“ (Lorena Ronga, Emily Konopa), „Oceans“ (Gianna Neumann, Anne M. Moog)  oder den Auftritt der Klasse 6a, die begleitet von Musiklehrer Martin Schröder das Lied „Je ne parle pas français von Namika vortrugen.

Weitere Highlights waren der Auftritt von Nele Strathaus, die den Song von Sarah Connor „Wie schön du bist“ sehr gefühlvoll vortrug, die beeindruckende Darbietung von Liam Jaeger (Saxofon) sowie der Auftritt der Klassen 5, die den von Martin Schröder komponierten und geschriebenen Schulsong vortrugen.

 

Viel Applaus ernteten für ihre Tanzdarbietungen auch Anita Senthan, Angelika Wolf und Milena Heinrich sowie der von Cleo Schröder und Mailin Mesch gekonnt vorgetragene Loriot Sketch. 

Ihr Bewegungstalent zeigten auch unsere Fünftklässler Leni Conrad, Lina Dohrmann, Lili Jakobitz und Jule Niedtfeld mit ihrer Turn Performance. Für Begeisterung sorgten darüber hinaus die Videos des Projektkurses KuBi unter Leitung von Nina Everts sowie das Video über unseren Schulhund Oskar, der ein Restaurant besucht.

 

Ein Moderatorenteam bestehend aus Paul Dobberstein, Katharina Klein und Noah Loede führte in den Rollen von Schulleiter Thorgai Wilmsmann und der stellvertretenden Schulleiterin Therese Weier souverän durch die Veranstaltungen.

 

Hervorheben muss man zudem die Teamleistung der Schülerinnen und Schüler des Homburgischen Technik Teams unter der Leitung von Tobias Hammer und Benedikt Sommer, ohne die der reibungslose Ablauf eines solchen Abends nicht möglich wäre.

 

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Schulleiter Thorgai Wilmsmann herzlich bei allen Beteiligten für den kurzweiligen und gelungenen Abend.

Anke Roter