Home > Berichte > 2019/2020 > Das HGN verabschiedet seine Abiturientia

Das HGN verabschiedet seine Abiturientia

Mit einer stimmungsvollen Feier in der GWN Arena wurden am Samstag 93 Schülerinnen und Schüler unserer Schule entlassen. Die Stufe erreichte einen Abiturschnitt von 2, 38 und wird damit seit Beginn der Zentralabiturs 2007 zu unserem fünfbesten Abiturjahrgang, 25 Abiturienten erreichten ein Einserabitur.

 

Schulleiter Thorgai Wilmsmann hob in seiner Rede die außergewöhnlichen Bedingungen hervor, unter denen die diesjährigen Abiturienten ihr Abitur ablegen mussten, und schenkte jedem Abiturient eine Flasche Corona und passend dazu einen auf dem 3D-Drucker unserer Schule hergestellten Kronkorkenöffner.

Er freute sich, wie bravourös die Gymnasiasten die zahlreichen ihnen gestellten Herausforderungen in den schwierigen Zeiten einer Pandemie gemeistert hätten und bedauerte die Absagen der traditionellen Feierlichkeiten.

Darüber hinaus hofft er, dass der noch ausstehende Hubschrauberflug den Abiturienten einen emotional würdigen Moment und einen besonderen Abschied von ihrer Schule ermöglichen werde.

 

In ihren Grußworten gratulierten der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Nümbrecht, Gerhard Dittich, der Schulpflegschaftsvorsitzende, Hartmut Haas, und der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Jörg Reintsema, den Abiturienten herzlich zum Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife.

 

Im Rahmen der Zeremonie wurden die fünf Jahrgangsbesten Corin Tietze, Rebecca Siebert, Hannes Maus, Charlotta Vandamme und Julius Herz für ihre Spitzenleistungen besonders geehrt. Corin Tietze erreichte mit 865 Punkten den Traumdurchschnitt von 0,8 und strebt ein Mathematik- und Geschichtsstudium an. Rebecca Siebert und Hannes Maus erlangten einen Abiturschnitt  von 0,9. Während Rebecca Mathematik in Bonn studieren möchte, zieht Hannes ein Studium der Elektrotechnik in Erwägung. Charlotta Vandamme und Julius Herz werden mit ihrem Traumabitur wohl auch keine Schwierigkeiten haben, einen Studienplatz in ihren Wunschfächern, Psychologie bzw. Physik, im kommenden Wintersemester zu erhalten.

 

Als Vertreter der diesjährigen Abiturientia ernteten Lina Dimke, Lydia Schlimbach und Corin Tietze viel Applaus. In Ihrem Beitrag verglichen sie ihre Schullaufbahn mit einem Flug, in dem es einige Turbulenzen sowie auch Zwischenstopps in Amsterdam und Krakau gab.

 

Auch die Jahrgangsstufenleiter, Katrin Rademacher, Achim Jaeger, Marcel Schulz und Marco Zangrando erhielten viel Applaus für ihren Beitrag, in dem sie besondere Stationen der gemeinsam verbrachten Zeit sehr unterhaltsam herausstellten.

 

Stimmungsvoll untermalt wurde die Feier durch musikalische Beiträge von Rebecca Siebert, Viola Lenzing und Martin Schröder.

 

Anke Roter




Die fünf besten Abiturientia!
Von links nach rechts: Hannes Maus, Julius Herz, Corin Tietze, Charlotta Vandamme, Rebecca Siebert